Mehr als nur die „Kirsche“ – Wandern im Piemont

facebooktwitter

Die Lage und die wichtigsten Eigenschaften des Piemont stecken eigentlich schon im Namen, denn das italienische „Piemonte“ bedeutet nichts anderes als „am Fuß der Berge“. Und genau dort befindet sich das Piemont: im Nordwesten des Landes, direkt zu Füßen der Alpen. Obwohl es nach Sizilien die zweitgrößte Region Italiens ist, ist die Gegend noch relativ wenig touristisch erschlossen. Doch es lohnt sich, hier mehr als nur einen Zwischenstopp einzulegen. Vor allem zum Wandern ist Piemont ein ideales Revier.

Reizvolle Landschaften und exzellente Küche

Dass sich das Piemont zu einem regelrechten Geheimtipp für Wanderer entwickelt hat, ist den abwechslungsreichen und reizvollen Landschaften zu verdanken. Hier können Sie je nach Wunsch Bergtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade absolvieren oder durch reizvolle Täler wandern. Sie werden ein facettenreiches Italien kennenlernen, wie Sie es zwar in ganz Italien finden, aber so wenig Tourismus wie in dieser Region ist im Land nur selten zu finden.

Und wenn Sie beim Wandern im Piemont unterwegs irgendwo rasten, können Sie die weit über die Landesgrenzen hinaus berühmte piemontesische Küche genießen, die noch viel mehr als delikate Trüffel zu bieten hat. Die berühmten Piemont-Kirschen sind übrigens nur eine Marketingerfindung, diese wird Ihnen in der Region nicht unterkommen. Allerdings wurde die Firma „Ferrero“, Erfinder der Piemont-Kirsche, in Alba, einem kleinen Ort im Piemont, gegründet.

Wanderwege im Piemont

Beim Wandern im Piemont können Sie viele Wege nutzen, die schon seit Jahrhunderten von Reisenden, Pilgern und Hirten in den Alpen genutzt worden sind. Einige der beliebtesten Wege zum Wandern im Piemont sind:

  • eine Wanderung von der Alpe Devero zur Alpe Veglia,
  • eine Wanderung um den 2.194 m hoch gelegenen Bergsee Lago Vannino,
  • eine anspruchsvolle Bergwandertour zum Monte Cimone oder
  • eine Wanderung zur Cima della Laurasca in 2.195 m Höhe, bei der Sie trittsicher und schwindelfrei sein sollten.

Auf Touren wie diesen erleben Sie immer wieder herrliche Ausblicke und genießen ein faszinierendes Bergpanorama. Zugleich ist die Landschaft des Piemont wegen ihrer Südlage von milderem Klima geprägt als andere Regionen der Alpen, so dass Sie beim Wandern im Piemont immer auch einen Hauch von mediterranem Flair genießen können.

Ideal zum aktiven Ausspannen

Haben Sie Lust auf einige Tage Wandern im Piemont bekommen? Dann gönnen Sie sich doch demnächst eine Auszeit von einigen Tagen und nutzen Sie die Gelegenheit, hier einmal aktiv auszuspannen. Aufgetankt mit neuer Energie, unzähligen traumhaften Landschaftsansichten und faszinierenden kulinarischen Erfahrungen kehren Sie dann vielleicht nur nach Hause zurück, um dort gleich Ihren nächsten Wanderurlaub im Piemont zu planen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

facebooktwitter
Veröffentlicht in Freizeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter