Das sind die schönsten Filme, die in Rom spielen

facebooktwitter

Italiens Hauptstadt ist nicht nur als historische Metropole, als Brennpunkt politischer und religiöser Konflikte oder als Standort zahlreicher bedeutender Gebäude berühmt, sondern auch als Schauplatz vieler bekannter Kinoproduktionen. Etliche der Filme, die in Rom spielen, sind zudem mit den Namen international beachteter Regisseure wie Federico Fellini, Roberto Rosselini oder Woody Allen verknüpft. Und mit diesen Filmen können Sie die „Ewige Stadt“ über die Jahre begleiten. Wir möchten Ihnen daher einige Filme vorstellen, die Sie als Rom-Fan gesehen haben sollten.

1945: Rom, offene Stadt – Das neorealistische Meisterwerk

Zu einem der unvergessenen Filme, die in Rom spielen, gehört „Rom, offene Stadt“. Die Dreharbeiten zu diesem neorealistischen Meisterwerk begannen noch während des letzten Kriegsjahres 1945. Der Streifen berichtet in nahezu dokumentarischer Erzählweise von den Erlebnissen einer Gruppe italienischer Widerständler gegen deutsche Besatzer.

1953: Ein Herz und eine Krone – Zauberhafte Zeiten mit Audrey Hepburn

Wer erinnert sich nicht gern an die zauberhafte Audrey Hepburn, die als ausgerissene, junge Kronprinzessin mit Gregory Peck einen romantischen Tag in Rom verbringt? Hepburn erhielt für Ihre charmante Darstellung der Prinzessin Ann sogar einen Oscar.

Von Rom bekommt man in diesen Film, der im Original übrigens „Roman Holiday“ heißt, viel zu sehen, z.B. den Bocca della Verità, den „Mund der Wahrheit“, den übrigens auch in „Nur für dich – Only you“ eine Rolle spielt. Dieser Brunnen liegt in der Kirche Santa Maria in Cosmedin und laut einer Legende wird Lügnern die Hand abgebissen, wenn Sie diese in den Mund der Figur legen. Aber keine Angst – romantische Komödien enden nie blutig. Und die so typisch italienische Vespa erhält in „Ein Herz und eine Krone“ ebenfalls einen kleinen Ehrenplatz. Echtes italienisches Lebensgefühl eben!

1960: La dolce vita – Das italienische Lebensgefühl

1960 ließ Federico Fellini Anita Ekberg in „La dolce vita“ im Trevi-Brunnen baden und Marcello Mastroianni einen Nachtschwärmer in Rom spielen. Als Drehorte fungierten dabei u.a. die Via Veneto und die Caracalla-Therme, in deren Kulisse der damals noch ebenso junge wie unbekannte Adriano Celentano einen Rockstar mimen durfte.

1970: Alles tanzt nach meiner Pfeife – Der Franzose in Italien

Heiter, bisweilen sogar höchst albern, aber touristisch sehenswert ist Louis de Funes‘ Versuch, in „Alles tanzt nach meiner Pfeife“ eine Handvoll Mädchen vor den Avancen diverser junger Männer zu bewahren und den Beschützer in Rom zu spielen. Der 1970 entstandene Film fängt immer wieder die unvergleichliche Schönheit der „Ewigen Stadt“ ein.

1972: Fellinis Roma – Ein preisgekrönter Blick auf Rom

Ganz anders präsentierte Fellini „sein“ Rom in „Fellinis Roma“ von 1972: der autobiografisch geprägte Film zeigt die ganz persönliche Sicht des Regisseurs auf die Stadt, ihren Alltag und ihre Bewohner. Zu Recht erhielten diese Impressionen zahlreiche Preise.

1986: Die Messe ist aus – Die neuen Zeiten

Dass neue Zeiten auch Veränderungen mit sich bringen, spürt ein junger Priester in Nanni Morettis „Die Messe ist aus“. Im Jahr 1985 muss er erkennen, dass Werte sowohl im persönlichen als auch im gesellschaftlichen Umfeld zerfallen können. Leider gehört diese metaphorische Tragikomödie zu einem der weniger bekannten Filme, die in Rom spielen.

1994: Nur für dich – Only you – Die große Liebe in Rom erleben

Wie romantisch die Stadt sein kann, zeigt Norman Jewison: 1994 schickte er eine zuckersüße Marisa Tomei auf die Suche nach der ganz großen Liebe samt Irrungen und Wirrungen. „Nur für dich – Only you“ ist einer der Filme, die nicht nur in Rom spielen, sondern in fast jeder Szene seine bekannten Plätze, Bauwerke und gastronomischen Einrichtungen zeigen.

2009: Illuminati – Volle Action in Rom und im Vatikan

Die erfolgreichen Romane von Dan Brown wird wohl jeder kennen und auch die Verfilmungen mit Tom Hanks in der Hauptrolle waren ein weltweiter Kinoerfolg. Nach „Der da Vinci Code – Sakrileg“ geht Robert Langton diesmal in Rom auf Verbrecherjagd. Und gönnt echten Romfans eine ausführliche Stadtrundfahrt. Und nicht nur Rom wird (gefühlt) mehrmals durchquert. Auch und gerade Vatikanstadt ist Dreh- und Angelpunkt der Handlung.


Größere Kartenansicht

Leider war es dem Filmteam um Regisseur um Ron Howard nicht möglich an den Originalschauplätzen im Vatikan zu drehen. Aufgrund der kirchenkritischen Romanvorlage wurde keine Drehgenehmigung erteilt. So baute man das Innere des Petersdoms und der Sixtinischen Kapelle einfach nach. Innerhalb Roms wurde allerdings an Originalschauplätzen gedreht.

2010: Eat, Pray, Love – Der kulinarische Blick auf Rom

Dieser Film spielt zu genau einem Drittel in Rom: denn “Eat” ist ein wichtiges Thema der Römer. Italienische Spezialitäten können Sie in Rom an jeder Ecke finden und Sie werden Sie auch finden wollen, ebenso wie Julia Roberts in Ihrer Rolle als Liz Gilbert. Sie erkundet Rom essend, Indien betend und findet die große Liebe auf Bali.

In den Szenen, die in Rom spielen, fühlt und sieht man, dass die italienische Küche nicht nur glücklich macht, sondern auch ein Gemeinschaftserlebnis ist. Wenn Sie eine Leidenschaft für Pasta, Pizza und Antipasti haben, sollten Sie sich den kulinarischen Blick auf die Stadt nicht entgehen lassen.

2012: To Rome with Love – Retro-Romantik mit Woody Allen

Das Zusammentreffen der amerikanischen mit der italienischen Kultur und Italiener, die sich plötzlich in einer völlig neuen Lebenssituation wieder finden: in diese Situation bringt Woody Allen sich (als Schauspieler und Regisseur vertreten) und seine Darsteller (mit Roberto Benigni, Alec Baldwin, Penélope Cruz, Ellen Page und Jesse Eisenberg (bekannt aus „The Social Network“) übrigens prominent besetzt). Und der „Kulturschock“ Italien hat es in sich: Allen inszeniert einen Film auf mehreren Erzählebenen, der von seiner Retro-Romantik lebt. Man fühlt sich in die 80er Jahre Italo-Komödien a la Adriano Celentano zurück versetzt, versehen mit einer deftigen Prise Woody Allen-Humor und -Intellekt. Eine geradezu perfekte Mischung.

Und die Stadt Rom kommt bei diesem Abenteuer nicht zu kurz: vorbei an Kolloseum und Spanischer Treppe lernen Sie auch die ruhigen, engen Gassen Roms kennen und werden sich schnell in den nächsten Italien-Urlaub träumen.

Die Filmstadt Rom

Nicht alle Filme, die in Rom spielen, spiegeln auch das berühmte „dolce vita“ oder die mediterrane Leichtigkeit wieder, für die Rom bekannt und beliebt ist. Doch alle zeigen ein Stück der Geschichte(n), die diese Stadt geprägt haben. Und wenn Sie selbst einmal auf den Spuren der Filmstars wandeln wollen, finden Sie hier stilvolle Apartments im Zentrum von Rom. Besonders spannend kann es auch sein, sich einer Stadtführung zu den schönsten Drehorten Roms anzuschließen.

Zudem warten für Filmfans natürlich die berühmten Cinecitta Filmstudios auf einen Besuch. Rom ist also für Fans des mediteranen Films ein ähnliches Mekka, wie Neuseeland für die treuen Fans des „Herrn der Ringe“. Genießen Sie also Rom und seine Filme! Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Viele weitere Informationen finden Sie hier:

facebooktwitter
Veröffentlicht in Wissenswertes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter