Italienische Künstler 1 – Leonardo da Vinci

facebooktwitter

Leonardo da Vinci gilt als eine der bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten aller Zeiten. Von der Kunstgeschichte hervorgehoben wird in erster Linie sein Universalgenie, denn Leonardo war mehr als nur ein Maler oder Bildhauer. Er war auch Erfinder, etwa von frühen Flugapparaten, und Kunsttheoretiker, der richtungweisende Abhandlungen über den Goldenen Schnitt verfasste. Unsterblich wurde Leonardo da Vinci allerdings mit weltberühmten Werken wie der Mona Lisa, dem Abendmahl und anderen Gemälden.

Sohn einer arabischen Sklavin

Geboren wurde Leonardo 1452 in gesellschaftlich schwierigen Verhältnissen im Dörfchen Vinci in der Toskana. „Da Vinci“ bedeutet aus dem Italienischen übersetzt „aus Vinci“, was daher eigentlich kein Name, sondern eine Herkunftsbezeichnung ist. Geboren wurde er auf einem Kastell als Sohn eines jungen Notars und einer arabischen Sklavin.

Als Kleinkind wurden Mutter und Leonardo getrennt und er wuchs beim Vater in Florenz auf. Nach einer Ausbildung zum Goldschmied und zum Maler stieg Leonardo aufgrund seines vielseitigen Talents schnell zum Star auf. Italienische Künstler wie er lebten in der Zeit der Renaissance von Aufträgen reicher, meist adeliger Mäzene, und auch bei da Vinci war es nicht anders.

Erste Erfolge in Mailand

Seine ersten Erfolge hatte das junge Genie in Mailand, es folgten Stationen in Venedig und Rom. Leonardo scharte viele Schüler um sich und galt als gesellig und menschenfreundlich. Anders als der andere berühmte italienische Künstler seiner Zeit, Michelangelo, der als schwieriger Eigenbrötler galt, war Leonardo ein Genussmensch und stand häufig im Fokus der Öffentlichkeit.

Seine letzten Lebensjahre verbrachte Leonardo da Vinci in Frankreich. 1519 ist er in seiner Wahlheimat gestorben. Das Geburtshaus in dem idyllischen Dörfchen Vinci ist heute ein Museum und so etwas wie ein Nationalheiligtum der Italiener.

Die weltberühmte Mona Lisa

Zu den berühmtesten Werken da Vincis gehört die Mona Lisa. Bis heute ist nicht zu 100 Prozent geklärt, wen das Porträt mit dem geheimnisvollen Lächeln überhaupt darstellt. Kunsthistoriker gehen von der Gattin eines reichen Auftraggebers aus, einige sehen in dem Bild ein verstecktes Selbstporträt des Malers.

Das Gemälde hängt seit langer Zeit im Museum Louvre in Paris, wo es täglich von zahlreichen Touristen aus aller Welt bewundert wird. Mit diesem Bild bewies Leonardo, dass italienische Künstler der Renaissance zu den größten Porträtisten der Kunstgeschichte gehören.

Studien zur Geometrie und Botanik

Berühmt wurde da Vinci auch als Ingenieur und Erfinder. Er betrieb auch Studien zur Geometrie, zur Mechanik, Botanik und anderen Wissenschaften. Seine Proportionsstudien des Menschen finden bis heute bei der Künstlerausbildung Verwendung.

Leonardo da Vinci war also ein Universalgenie seiner Zeit und begeistert auch heute noch Millionen von Menschen. Kein Wunder also, dass er als einer der größten italienischen Künstler aller Zeiten gilt.

facebooktwitter
Veröffentlicht in Wissenswertes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter