Die schönsten Fahrradwege von Venedig

facebooktwitter

Kaum zu glauben, aber wahr: Venedig, die Stadt der Brücken und Kanäle, die zu mehr als der Hälfte aus Wasserflächen besteht, besitzt eine Radfahrer-Kultur. Wir stellen Ihnen einige interessante Routen vor.

Beachten Sie aber: auf den Plätzen und in den kleinen Gassen der Stadt ist das Fahrradfahren verboten. Dafür ist einfach kein Platz. Wer aber die kleinen Inseln vor der Stadt erkunden will, findet beschauliche Radwege, die sich zu entdecken lohnen.

Ohne Boot kommen Sie allerdings auch auf diesen Wegen nicht aus, denn Venedig befindet sich nunmal mitten im Wasser:


Größere Kartenansicht

Die Motorboote, die regelmäßig zu den Inseln verkehren, nehmen auch Fahrräder mit.

Für Radfahrer sind vor allem die Inseln der Lagune von Venedig

  • Lido,
  • Pellestrina und
  • Sant’Erasmo

interessant.

Lido können Sie von Alberoni aus ideal erkunden. Über die Insel führt nur eine Hauptstraße, die schöne Ausblicke auf die Lagune von Venedig bietet.
Pellestrina ist eine traumhafte Insel, südlich von Venedig:

Die 11km lange Insel können Sie am besten von Norden nach Süden erkunden. Auf der Strada Comunale de Murazzi. Da Pellestrina nur einige 100m breit ist, werden Sie sowohl die Lagune von Venedig als auch den Blick auf das offene Meer genießen können.

Unser Tipp: besuchen Sie die ruhigen Strände an der Ostküste der Insel. Diese sind vor allem bei verliebten Paaren beliebt.

Sant’Erasmo, norwestlich von Venedig, beeindruckt durch seine üppige Natur. Obstgärten, Weinstücke und Gemüsefelder lassen Sie bei Ihrer Tour kurzzeitig vergessen, dass Sie sich auf einer Insel befinden.

Auch eine Radtour von Vicenza nach Venedig bietet sich an, z.B. auf Palladios Villenroute. Die Strecke führt von

  • Vicenza über
  • Marostica,
  • Bassano del Grappa,
  • Asolo,
  • Montebelluna und
  • Treviso nach
  • Venedig

und ist kulturell und landschaftlich reizvoll.

Der große Vorteil aller Radtouren in Venedig: die Gegend ist sehr flach, so dass auch Anfänger eine einfache Strecke finden, die entspannt zu fahren ist. Übrigens unterstützt unter anderem PRESTO, ein Projekt zur Förderung des Radfahrens in Europa, die Radkultur in Venedig. Damit noch mehr Touristen das Radfahren rund um die Lagune entdecken.

Wir meinen: es lohnt sich! Denn die Region ist so schon eine Reise wert. Mit dem Rad aber ein ganz besonderes Erlebnis. Wir wünschen eine gute Fahrt!

Hier finden Sie weitere Informationen:

facebooktwitter
Veröffentlicht in Freizeit
1 Kommentar auf “Die schönsten Fahrradwege von Venedig
  1. Heuser Anne-Lena sagt:

    Hallo! Ich hätte eine Frage: Wie kommt man mit dem Fahrrad am Besten nach Vendig – in die Stadt – rein? Per Autostraße oder mit einer Fähre?

    Vielen Dank.

    Anne-Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter