Beliebtes Urlaubsziel – Die Apfelanbaugebiete in Südtirol

facebooktwitter

Südtirol gehört besonders für Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer zu den schönsten Urlaubszielen in Italien. Aber nicht nur die alpinen Berglandschaften prägen das Bild dieser Region. Die in Europa einzigartigen, weitläufigen Apfelanbaugebiete sind ein beliebtes Ziel für Entspannungsreisende. Wir möchten Ihnen den traditionellen Apfelanbau in Südtirol etwas näher bringen.

Der Südtiroler Apfel – Zertifizierter Genuss

Wussten Sie, dass in Südtirol das größte zusammenhängende Apfelanbaugebiet der EU angesiedelt ist? Auf ca. 18.400 Hektar Land werden die qualitätsgeprüften Apfelsorten angebaut, die auch in jedem deutschen Supermarktregal zu finden sind.

Die wichtigsten Anbaugebiete finden Sie:

  • zwischen Salurn und Mals (Vinschgau) und
  • im Eisacktal.

Hier werden jährlich etwa 6 Milliarden Äpfel produziert. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der auch die Kultur der Region geprägt hat.

Starköchin Cornelia Poletto hat Apfelbauern in Südtirol besucht und sich mit Ihnen über die jahrhundertealte Tradition des Apfelanbaus unterhalten:

(Die gesamte Serie „Cornelia Poletto in Südtirols Obstgärten“ finden Sie auf youtube.)

Aber nicht jeder Apfel aus der Region darf sich mit dem Gütesiegel „Südtiroler Apfel g.g.A.“ schmücken. Zurzeit werden 13 Sorten offiziell unter diesem Siegel verkauft (Stand: Dez. 2013):

  • Braeburn,
  • Elstar,
  • Fuji,
  • Royal Gala,
  • Golden Delicious,
  • Granny Smith,
  • Idared,
  • Jonagold,
  • Morgenduft,
  • Pinova,
  • Red Delicious,
  • Topaz,
  • Winesap.

Zudem gibt es 5 Clubsorten, deren Anbau über Sortenclubs reglementiert wird:

  • Jazz,
  • Kanzi,
  • Modi,
  • Pink Lady und
  • Rubens.

Besonders das mediterrane Klima mit durchschnittlich 2.000 Sonnenstunden im Jahr prägt den einzigartig aromatischen Geschmack der Südtiroler Äpfel.

Entspannte Wanderrouten in den Apfelregionen

Für Wanderer (aber auch für Radfahrer) sind vor allem der Frühling mit der Apfelbaumblüte und die Zeit der Apfelernte ein Erlebnis. Touristisch wurde die Anziehungskraft der Anbaugebiete längst entdeckt. So führen inzwischen zahlreiche Wanderwege durch die blühenden Landschaften, z. B.

  • der Apfelweg von Natz nach Raas (7,5 km lang).

Fachkundige Apfelexperten führen Sie durch die Gebiete und vermitteln Ihnen Fachwissen über den traditionellen Apfelanbau.

Wer mehr dem Bergwandern zugetan ist, findet hier allgemeine Informationen zu den schönsten Wandergebieten in Südtirol. Oder verbinden Sie doch einfach einen sportlichen Wanderurlaub mit einigen entspannten Tagen in den Anbaugebieten im Süden!

Entspannung in blühenden Landschaften

Reisen Sie gern nach Italien, sollten Sie sich einmal einen Urlaub in den Apfelanbaugebieten Südtirols gönnen. Die touristischen Angebote sind in erster Linie auf Entspannungsurlauber ausgerichtet. Und Entspannung werden Sie in dieser Region auf jeden Fall finden. Denn der Anbau der hochwertigen Äpfel erfordert viel Geduld und Ruhe. Und das merkt man den Menschen dieser Region einfach an.

Genießen Sie die Zeit in einem kleinen Ort in den riesigen Anbaugebieten und lassen Sie sich vom Zauber der blühenden Apfelbäume aus dem Alltag reißen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!

Weiterführende Informationen zu Südtirol und dem Apfelanbau in dieser Region erhalten Sie hier:

facebooktwitter
Veröffentlicht in Wissenswertes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter