facebooktwitter

Beim Shopping in Italien exklusive Mode entdecken

Die einen fahren nach Italien, um Sonne zu tanken, Sehenswürdigkeiten anzusehen oder die gute italienische Küche zu genießen. Andere haben einen ganz anderen Grund, um nach Italien zu kommen. Der neue Trend: Einkaufen in Italien!

Aber eine kleine Warnung im Vorfeld. So verlockend Angebote von Straßenhändlern beim Shopping in Italien auch sein mögen: Finger weg! Nicht nur, dass es sich bei so angebotenen Produkten meist um Fälschungen handelt. Der Kauf von gefälschten Markenartikeln ist in Italien verboten. Werden Sie beim Kauf von der italienischen Polizei gesehen, drohen Ihnen hohe Geldstrafen.

Shopping in Mailand

In erster Linie geht es beim Shopping in Italien natürlich um Mode. Kleidung, Schuhe und Handtaschen stehen ganz oben auf der Liste. Mailand, als Modemetropole schlechthin, ist die Heimatstadt vieler bekannten italienische Designer. Giorgio Armani, Laura Biagotti, Gianni Versace, Guccio Gucci, Miuccia Prada, Valentino oder Donatella Versace sind nur einige große Namen, die Ihnen in Mailand besonders oft ins Auge springen werden.

Wer sich beim Einkaufen in Italien für Mailand entscheidet, der kann natürlich auf der Via Montenapoleone, vergleichbar mit der Kö in Düsseldorf, in Designermode schwelgen. Wer aber ein Schnäppchen machen möchte, der sollte sich in der Corso Buenos Aires umsehen. In vielen Modehäusern findet man hier Designerkleidung aus der vorherigen Saison zu deutlich günstigeren Preisen. Gleiches gilt für die Galleria Vittorio Emanuele II.. Als Geheimtipp gilt neben diversen Outletshops für Schäppchenfreunde der Viale Papiniano am Piazza Sant´Agostino, ein Markt, bei dem auch Designerkleidung verkauft wird. Der Markt findet dienstags morgens und samstags ganztägig statt.

Einkaufen in Rom

Auch in Rom haben die großen Designer selbstverständlich ihre Geschäfte. Die meisten davon finden sich in der Gegend rund um die Spanische Treppe. Wer sich von dort ein wenig entfernt wird auch Boutiquen finden, die italienische Mode für den schmaleren Geldbeutel verkauft.

Allerdings: Shopping in Rom ist oft umständlich. Die Mietpreise in der Altstadt und überall dort, wo Touristenattraktionen viele Menschen anlocken, sind horrend. Wenn Sie sich aber die Mühe machen und ein wenig in die Außenbezirke fahren, bietet ihnen Rom für Ihr ausschweifend Shopping im Italien-Urlaub viele Boutiquen und Outlet Stores mit Schnäppchen Garantie. Wer gern auf Märkten stöbert, dem sei der Markt auf der Via Sanno (täglich außer Sonntag) oder in der Porta Portese (nur sonntags) empfohlen.

Venezianisches Glas – Edles aus Venedig

Wer nicht nur für italienische Mode nach Italien kommt, der ist in Venedig gut aufgehoben. Natürlich gibt es auch hier edle Boutiquen, die meisten Designer sind an der Strecke vom Bahnhof zum Markusplatz vertreten. Venedig aber ist vor allem für venezianisches Glas, Papier und Spitze bekannt. Wer Glas liebt, der findet auf dem Campo San Moise in San Marco bei Carlo Moretti die originellsten Stücke.

Wer sich für die Kleidung der Gondoliere interessiert, sollte einen Blick in den Laden von Emilio Ceccato in San Polo, Sottoportego di Rialto, werfen. Und wenn Sie mal bei der Herstellung einer Maske zusehen möchten, dann ist in San Marco Emilio Massaro, Calle Vitturi die beste Adresse.

Einkaufen in Italien – lassen Sie sich einfach mitreißen, in eine Welt voller Schönheit, Kitsch und Kunst!

facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter