Sportlich in Italien – Aktiv-Urlaub am Comer See

facebooktwitter

Wer sich zu einem Abenteuer- und Aktivurlaub an den Comer See begibt, wird seine Entscheidung sicherlich nicht bereuen. Denn das Sportangebot ist derart überwältigend, dass nahezu für jedermann etwas dabei ist. Ferner erfolgen die Aktivitäten inmitten einer atemberaubenden Landschaft.

Paradies für Wassersportler

Jedes Jahr verbringen mehrere tausend Touristen Ihren Urlaub am Comer See. Dies ist nicht weiter verwunderlich, haben die verschiedenen Veranstalter und Anbieter eine ganze Reihe an Outdoor-Aktivitäten zu bieten.

Der tiefste See Europas bietet bei optimalen Lichtverhältnissen hervorragende Sichtweiten. Somit herrschen für Tauchsportbegeisterte optimale Bedingungen, um sich in einen aufregenden Erkundungstauchgang zu begeben. Herzlich eingeladen sind hierbei Taucher sämtlicher Erfahrungsstufen. Selbstverständlich kann die Ausrüstung bei Bedarf direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Zum riesigen Angebot an Wassersportaktivitäten gehört insbesondere auch das Segeln am Comer See. In der Zeit von März bis Oktober bläst regelmäßig der typisch warme Südwind Brava, so dass das Manövrieren besonders viel Spaß macht. Der See hat sich in den letzten Jahren auch deshalb als wahres Segelmekka etabliert, weil die Organisation sowie sportliche Leitung von Massimo Bernasconi, ehemaliger Weltmeister in verschiedenen Segelkategorien, übernommen wird. Dieses Jahr findet an diesem wunderbaren Ort zudem die „Topcat European Championships“ Segel-Regatta statt.

Ein Urlaub am Comer See geht zudem mit idealen Voraussetzungen für Liebhaber weiterer Wassersportarten wie Wasserski, Kite-Surfing und Kanufahren einher. Professionelle Beratung erhalten Windsurfer in den Surfcentern Son of a beach, in Gera Lario im Tabo Surf Center und Windsurf Center Domaso.

Schwimmen ist im gesamten See möglich. Gut geeignete flache Kieselstrände für Kinder finden Sie im oberen Seebereich bei Gera Laria Lolico, Domaso, Gravedona und Dongo.

Unzählige Wanderwege und Biker-Routen

Ein Urlaub am Comer See wird Sie allerdings auch mit Sportarten außerhalb des Sees begeistern können. So laden die beeindruckenden Berge rund um den 2.609 Meter hohen Monte Legnone zum Wandern, Bergsteigen und Klettern ein. Besonders beliebt sind Wanderungen entlang des Gipfelpaares Sasso Bianco (2.396 m) und Sasso Canale (2.411 m). Auf den Gipfeln beider Berge werden Sie mit einer einmaligen Aussicht belohnt, zumal diese das östliche Seeufer um stolze 2.200 Meter überragen. Vom Monte Legnone aus können Sie zusätzlich sogar den Lago Maggiore und den Luganer See bestaunen.

Die Valchiavenna-Berge sind für weniger erfahren Bergsteiger gut geeignet, da sie nur geringe klettertechnische Schwierigkeiten bereithalten. Aufgrund des äußerst dichten Wander- und Bergsteigernetzes können Sie sich auf viele Herausforderungen und unterschiedliche Streckenführungen freuen. Ferner ist das Gebiet rund um den See hervorragend mit Verpflegungs- und Schutzhütten ausgestattet. Und für die Extremsportler gibt es die Hardcore-Variante: vom Bodensee zum Comer See wandern. Eine einmalige Herausforderung durch die Alpen, der sich unlängst ein deutscher Politiker gestellt hat.

Längst hat auch die Mountainbike-Szene die Vorzüge eines Urlaubs am Comer See für sich entdeckt. Der natürliche Gelände-Parcours ist sehr beeindruckend. Steil abfallende Berghänge, alte Militärstraßen und einzigartige Talfahrten versprechen landschaftlich reizvolle Touren. Anspruchsvoll sind etwa die Routen Rifugio Roccoli Lorla, Dongo sowie die Große Almtour nach Alpe Gigiai und S. Giorgio. Die Touren Bodone und Gera Lario können dagegen relativ einfach bewältigt werden.

Weitere interessante Sportangebote

Auch für Golfer ist der See ein Paradies. Denn in unmittelbarer Umgebung des Badesees befinden sich zahlreiche Golfplätze wie Menaggio & Cadenabbia und Villa d’Este in Montorfano.

Liebhaber der Lüfte finden dagegen in Livio, Albonico, Gera Laria und bei Lecco gute Abflugplätze für das Paragliding. In Como können Sie mit einem Wasserflugzeug das Fliegen erlernen.

Ein Urlaub am Comer See hält auch für Reitsportbegeisterte einiges parat. Über den Centro Ippico del Lario und dem Elpicadero in Colico haben Sie die Möglichkeit, in der schönen Ebene von Pian di Spagna Reitstunden zu nehmen.

Sofern Sie eher vom Wintersport fasziniert sind, sollten Sie einen Ski-Urlaub am Comer See planen. Tagestouren zu den umliegenden Skigebieten können Sie bereits innerhalb von 45 Minuten erreichen. So etwa die berüchtigte Skiarea Valchiavenna in Madessimo/Campodolcino. Mit Pisten bis auf knapp 3.000 Meter und den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ist das Gelände bei Snowboard- und Skifahrern gleichermaßen beliebt. Im schönen Skigebiet in Valgerola/Pescegallo finden Sie eine Welt fernab des alltäglichen Pistenrummels.

Der Comer See entpuppt sich also nicht nur als entspannter Ort für einen ruhigen Urlaub in Italien, sondern hat auch für abenteuerorientierte Urlauber ungewöhnlich viel zu bieten. Sie sollten es ausprobieren! Wir wünschen Ihnen einen spannenden Urlaub!

facebooktwitter
Veröffentlicht in Freizeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Finde uns auf Facebook

Follow us @Twitter